Atelierista - Weiterbildung zur Fachkraft für Atelierarbeit in pädagogischen Einrichtungen / Auch als INHOUSE Fortbildung buchbar* (siehe weiter unten)

Das Atelier als Erlebnis- und Erfahrungsraum ermöglicht Kindern wie Erwachsenen eine freie, individuelle Entfaltung von Fantasie, Vorstellungskraft und künstlerischen Fähigkeiten. Die 100 Sprachen der Kinder (Loris Malaguzzi) finden im Atelier vielfältige Möglichkeiten der Weltaneignung, hier können sie ihren Erfahrungen und Erkenntnissen unmittelbar Ausdruck verleihen.

Im Atelier erlebt sich das Kind als aktiver Konstrukteur, Regisseur und Gestalter seiner Entwicklung. Kinder sind Forscher und Künstler  - sie wollen durch Experimente, Versuch und Irrtum ihre Handlungskompetenz erweitern. Dies kann gelingen, wenn die Teilnehmer*innen über eigene Erfahrungen verfügen, die sie in die Lage versetzen, Kinder zu verstehen, wichtige Impulse zu geben und im Prozess unterstützende Fertigkeiten zu vermitteln. In dem Wort Bildung steckt das Wort Bild. Bilden bedeutet demnach gestalten, formen, darstellen und nachbilden.

Auf der Basis der Reggio-Pädagogik vermittelt diese Weiterbildung zentrale Inhalte im Dialog mit Material und Methode. Kunst als Ressource der Persönlichkeitsbildung verschafft wunderbare Aktions- und Artikulationsmöglichkeiten. Die eigenen Erfahrungen vermitteln den Teilnehmer*innen das Wissen um die Bedeutung der Freiheit des Ausdrucks und der Experimentierfreude der Kinder in der alltäglichen Praxis.

 

Ziel dieser Ausbildung ist die Erlangung eines Zertifikats zur Fachkraft für Atelierarbeit.

Zielgruppe Die Weiterbildung richtet sich an ErzieherInnen, PädagogInnen, Kunstschaffende, Interessierte an Atelierarbeit, die künstlerisch in pädagogischen Arbeitsfeldern arbeiten (möchten).

Ausbildungsstruktur Im Rahmen der Weiterbildung ergänzen sich künstlerische Praxis, Theorie und Methodik zu einem ganzheitlichen Ausbildungskonzept, das sich an den Werten des humanistischen Menschenbildes orientiert.

Die berufsbegleitende Weiterbildung erstreckt sich über einen Zeitraum von einem Jahr über 10 Module mit je 16 Unterrichtsstunden. Eine 90%-ige Teilnahme bildet die Zertifizierungsgrundlage der Ausbildung.

Unterrichtszeiten an den Seminartagen:

 Freitag und Samstag, 10:00 – 16:30 Uhr

Inhalte und Fortbildungsstruktur (Abfolge kann sich ändern)

1.   Werkstatt Atelier

2.   Licht und Raum

3.   Atelier - ein Schritt nach draußen  

4.   Erzählkunst

5.   Werkstoffe

6.   Atelier und Alltag

7.   Land Art

8.  Theater und Atelier

9.   Medienwerkstatt Trickfilm

10. Rauminstallation/ Zertifizierung

 

Termine: Start März 2021

  1. 05./06. März 2021  (Seminar findet webgestützt statt)
  2. 28./29. Mai 2021   (Seminar findet webgestützt statt)
  3. 25./26. Juni 2021 
  4. 27./28. August 2021

  5. 24./25. September 2021 
  6. 29./30. Oktober 2021 
  7. 19./20. November 2021 
  8. 10./11. Dezember 2021 
  9. 21./22. Januar 2022
  10. 18./19. Februar 2022

 

Termine: Start März 2022

  1. 25./26. März 2022
  2. 29./30. April 2022
  3. 13./14. Mai 2022
  4. 19./20. August 2022
  5. 16./17. September 2022
  6. 28./29. Oktober 2022
  7. 17./18. November 2022
  8. 09./10. Dezember 2022
  9. 20./21. Januar 2023
  10. 10./11. Februar 2023

 

 Weitere Termine werden zeitnah bekannt gegeben.

Alle Angaben ohne Gewähr!

 

 

 

Preise:

1860,- € (inkl. 19% MwSt) inklusive Material 

mtl. Raten: 155,- € (inkl. 19% MwSt)

DozentInnen:

Dr. Angelika Preß, Dipl. Heilpädagogin/ Kunsttherapeutin, Atelier artig, Köln

Simone Nonnenbruch, Atelierista, Erzieherin, Familienzentrum St. Magareta, Neuenkirchen-Seelscheid

Prof. Dr. Rabea Müller, Dipl. Heilpädagogin/ Kunsttherapeutin, Atelier artig, Köln

Uli Dirkorte, Dpl. Heilpädagoge/ Kunsttherapeut, ästh. Frühbildung/ kunstpäd. Arbeit an der Kerativitätsschule Bergisch Gladbach, freie künstlerische Tätigkeit

Tanja Harms, Leitung Betriebs-Kita, Theaterpädagogin

Petra Haas, Dipl. Kunstpädagogin/ Kunsttherapeutin, Dozentin für zeitgenössische Kunst Bildungsreferentin für Fortbildungen, freie Künstlerin 

Achim Kirsch, Trickfilmkünstler, freischaffender Künstler, Kunstlehrer, Dozent an der Universität zu Köln

Stephanie Cronauge, Diplom-Heilpädagogin/Kunsttherapeutin, Yogalehrerin, Kunstpädagogin 

 

***************************************************************************************************************************************************************************************************************

ATELIERISTA INHOUSE Teamfortbildungen für ganzheitliche Atelierarbeit in pädagogischen Einrichtungen (von 0-10 Jahren)

Kinder sind Forscher und Künstler - sie wollen durch Experimente, Versuch und Irrtum ihre Handlungskompetenz erweitern.

Die Krippen, Kitas und Horte als Erlebnis- und Erfahrungsraum ermöglichen Kindern eine freie individuelle Entfaltung von Fantasie, Vorstellungskraft und kreativen Fähigkeiten. Vielfältige Möglichkeiten der Weltaneignung finden dabei über künstlerisches Spielen wie malen, bauen, kleben, experimentieren, konstruieren, etc. statt.

Erkenntnisse der Kindheitsforschung zeigen, dass die individuelle und professionelle Begleitung eines Kindes, welches sich als aktiver Konstrukteur, Regisseur und Gestalter seiner Entwicklung erlebt, in einem engen Zusammenhang mit einem späteren Bildungserfolg steht. Bilden bedeutet gestalten, formen, darstellen und nachbilden. Damit kindliche Bildungs- und Lernprozesse gelingen können, brauchen Kinder Unterstützung, die sie in ihren Aktivitäten fördern. Unterstützt werden Bildungsprozesse dadurch, dass Kinder ihre Wahrnehmung nicht nur als inneres Bild konstruieren, sondern auch als äußeres Bild gestalten und sich damit zum Ausdruck bringen können.

Die Atelierista-Inhouse-Fortbildung der Akademie artig vermittelt zentrale Inhalte im Dialog mit Material, Methode und Entwicklungsalter. Dabei ergänzen sich künstlerische Praxis, Theorie und Methodik zu einem ganzheitlichen Ausbildungskonzept, das sich an den Werten des humanistischen Menschenbildes orientiert. Die Qualifizierung der pädagogischen Fachkräfte im Team erfolgt in ausgewählten Modulen, die dem Bedarf der jeweiligen Einrichtung individuell angepasst werden.

Zielgruppe: Das Inhouse-Konzept richtet sich an Teams in pädagogischen Arbeitsfeldern unterschiedlicher Größe, Erziehe*iInnen, Kinderpfleger*innen, etc.

Ziel: Das einrichtungsbezogene Fortbildungskonzept trägt zur Professionalisierung von Fachkräften in Teams und zur Qualitätssicherung von Kitas bei. Nach erfolgreichem Abschluss können einzelne Teilnehmer*innen bei Veränderungen im Team nachhaltig als Multiplikator*innen fungieren.

Fortbildungsstruktur: Unsere Inhouse-Seminare bieten Ihnen die Möglichkeit, interne einrichtungsbezogene Fortbildungen wunschgemäß zu organisieren. Module können einzeln oder im Verbund gebucht werden.

 

Themen und Inhalte

Modul 1 Basis - Werkstatt Atelier

Modul 2 Atelier im offenen Konzept

Modul 3 Werkstoffe und Methoden

Modul 4 Atelier – ein Schritt nach draußen

Modul 5 Atelier und Alltag

Modul 6 Medienwerkstatt Atelier

Ein Modul besteht aus 2 Tagen mit insgesamt 16 Unterrichtsstunden.

 

Kosten

1 Modul (bis 15 TN): brutto 1100,- (inkl. 19% MwSt./ 175,63 ) 3 Module (bis 15 TN): brutto 3100,- (inkl. 19% MwSt./ 494,96 ) zzgl. Fahrt-, ggf. Unterbringungs- und Materialkosten

Die Gesamtkosten für ein Inhouse-Seminar hängen von Ort und der Teilnehmeranzahl ab. Ab einer Gruppengröße von 15 Teilnehmer*innen werden die Module von 2 Fachkräften angeleitet, um jedem einzelnen/jeder einzelnen gerecht werden zu können. Material, Anfahrtskosten und ggf. Unterbringung der/ des Dozent*innen werden individuell nach Absprache berechnet.

Die Referent*innen der Akademie artig verfügen alle über langjährige praktische und theoretische Erfahrungen im Bereich Kindheit, Ästhetik und Bildung.